Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2016 angezeigt.

[TAG] Bookstagram Confessions

Seit Ewigkeiten schwirrt mir dieser TAG im Kopf herum und der heutige Tag schien mir perfekt, um ihn nochmal aufzugreifen. Liebe Leute, meine Bookstagram Confessions! 
1) Ich habe Bookstagram durchschaut. Ich kenne alle Arten von Accounts, schätze ich. Da hätten wir a) die, die immer nur posten, was sie neu reinbekommen (oftmals auch nicht nur Bücher, sondern viel Merchandise) - nennen wir sie "Die Sammler". b) die, die immer ein gleiches "Theme" haben, sprich, einen gleichen Hintergrund, die gleiche Bearbeitung usw. - damit überschneiden sich c) die Spiegelreflexkamera-Nutzer. Während du einen Titel nicht mal fokussiert kriegst, machen sie nicht nur das, nein, sie haben auch fancy blurry Hintergründe und so. Und dann gibt es noch d) die "Pseudo-Bookstagrammer" - jene, die zwar Buchfotos posten,aber nie auf den Bildinhalt eingehen, sondern einfach unter dem Bild irgendwas anderes schreiben. Oftmals sind das auch Leute, die eigentlich eher selten lesen, d…

[Rezension] "Für mich ist auch die 6. Stunde" - Frau Freitag

Für mich ist auch die 6. Stunde. Überleben unter Schülern - Frau Freitag - ullstein extra - 288 S. - 14,99€ - ISBN 978-3-86493-042-3

Jeder Lehrer steht vor den ewiggleichen Problemen: Wie gehe ich mit Störern um? Welche Haltung beziehen ich bei Handys, Schminke und Jacken im Unterricht? Was tun, wenn einem der Klassenchef auf der Nase herumtanzt? Wie wäre es zum Beispiel mit der Konfrontationstaktik? »Na, Mustafa, möchtest du vor deiner und seiner Mutter wiederholen, was du eben zu Emre gesagt hast? Was meinst du, wie deine Mama es findet, dass du so Sachen sagst wie: Ich pisse auf das Grab deiner Toten?« Frau Freitag gibt in ihrem unterhaltsamen Ratgeber Tipps und Tricks, wie Lehrer, Schüler und Eltern den Unterrichtsalltag überleben. Mit Problemen im Schulalltag kennt sie sich aus. Seit über fünfzehn Jahren unterrichtet sie an Brennpunktschulen. Ihre eigene Ausbildung wird Frau Freitag nie vergessen: diese Mischung aus Panik, mangelndem Selbstvertrauen und liebevoll-chaotischen Schü…

[Monatsrückblick] Mai 2016

Long time no see, Freunde - meine Monatsrückblicke sind momentan das einzig Regelmäßige auf diesem Blog und selbst damit hinke ich gerade hinterher, wie ihr sehen könnt. Ich schätze, ab diesem Monat wird es besser, denn mein Praxissemester geht bald zu Ende. Dann werde ich zwar noch drei Portfolios und eine Hausarbeit schreiben müssen, aber wenn man schon am PC zu tun hat, kann man auch bloggen. Hoffe ich zumindest. Na ja, der Mai war jedenfalls okay - auf jeden Fall viel erfolgreicher im Vergleich zum April, obwohl ich nur ein Buch und eine Quellensammlung gelesen habe. Ich habe auch seehr viel "Kinder der Freiheit" gehört, aber die letzte Stunde des Hörbuchs am 1.6. beendet, also zählt das wohl nicht. :D Das war ein Klopper, sag ich euch!

To Kill A Mockingbird - Harper Lee (307 Seiten) ★★★☆☆

The Suffragettes - Various (57 Seiten) ★★★★☆
Trotz der erneut mageren Lesestatistik habe ich einige neue Bücher in meinem Regal begrüßen dürfen - nicht zuletzt auch aufgrund meines Geburt…