Direkt zum Hauptbereich

[Monatsrückblick] April 2014

Der April war so ein erfolgreicher Lesemonat!
.
.
.
.
.
.
......... nicht.
Ein Hörbuch habe ich gehört. Das war's. Und beim Hörbuch hat sich mittendrin auch noch rausgestellt, dass es gekürzt war, obwohl als "ungekürzt" gekennzeichnet. Wodurch sich das nicht mal wie ein ganzes Hörbuch angefühlt hat. War übrigens "Zorn und Morgenröte" und gefiel mir, soweit man es bei einem gekürzten Hörbuch beurteilen kann, gut. Aber so richtig zählen kann ich es wie gesagt nicht, ich denke, ich werde das Buch bald nochmal lesen, weil ich vorher den Folgeband auch gar nicht lesen möchte. So ein Mist. Ja, und dann hatte ich auch sonst entweder keine Zeit oder keinen freien Kopf zum Lesen oder Hören. Eigentlich schlummern diese beiden Schätze in meinem "currently reading"-Regal: 




... und ich hoffe, sie sehr bald verschlingen und beenden zu können. Wobei ich mir mit "Kinder der Freiheit" ja so einiges vorgenommen habe an Hörstunden. TKAM gefällt mir übrigens echt gut bislang, ich bin gespannt, was da noch so kommt. Aber ich glaube, im Mai habe ich auch nicht allzu viel Zeit und Kraft zum Lesen, da ich noch einiges unterrichten muss. Aber lassen wir uns mal überraschen. 
Eigentlich hatte ich durch den ganzen Stress auch gar keine Gelegenheit, mir über neue Bücher Gedanken zu machen. Bis Ende April hatte ich keine Neuzugänge zu verbuchen. Das änderte sich erst, als ich auf Instagram zufällig von einem Set erfuhr, das TK Maxx derzeit für 9,99€ anbietet - ich konnte nicht anders, als kurz vor der Arbeit auch in unserem Laden nachzuschauen und tatsächlich lag es da und musste mit. ¯\_(ツ)_/¯ Es handelt sich um die Chaos Walking-Trilogie von Patrick Ness, der mich Anfang des Jahres mit "A Monster Calls" ja so begeistern konnte. Außerdem hatte ich ja letzten Monat angefangen, mir die Mr. Boddington-Editionen zuzulegen und hatte im Zuge dessen auch "Wuthering Heights" bestellt. 1-4 Monate Lieferzeit stand dabei, kam aber tatsächlich noch im April an. Und es ist wunderschön! 




0 gelesene Bücher, 1 mehr oder weniger gehörtes Hörbuch und 4 Neuzugänge habe ich also zu verbuchen, wobei ich "Wuthering Heights" ja schon gelesen und nur aus Sammelgründen gekauft habe. Viel mehr gibt es eigentlich auch gar nicht zu berichten - zumal die Zeit mal wieder rennt. Ich hoffe, euer Lesemonat war weitaus erfolgreicher als meiner. Gab es irgendwelche Highlights? Wie viele neue Bücher sind bei euch eingezogen?
Habt eine gute und sonnige Woche und einen schönen Mai!

Kommentare

  1. Oh meine Liebe, fühl dich gedrückt! Ich finde ja nicht, dass man immer voll auf Zahlen fixiert sein sollte, aber ein bisschen deprimierend klingt dein Post schon :D Aber ich kann dich mehr als verstehen...das Praxissemester eben...und wenn man da nicht mit dem Zug zur Schule fährt (, was wohl in deinem Fall ewig dauern würde), wann soll man dann denn bitte lesen??
    Aber nimm es weiterhin mit Humor ;) Deine Neuzugänge sehen wunderbar aus! :) "Zorn und Morgenröte" will ich auch unbedingt noch lesen! Mal gucken, wann ich an das Buch komm.
    Hab ganz viel Spaß beim Unterrichten :*

    AntwortenLöschen
  2. Ach, dieses nicht zum Lesen kommen ist oft so ärgerlich, besonders wenn man furchtbar gerne lesen würde, aber die Zeit einfach für anderes genutzt werden muss. Ich hoffe, dass sich das bald wieder bei dir ändert und du dann wieder in Büchern versinken kannst :) Und Zorn der Morgenröte noch mal zu lesen - klingt gut! Ich mochte das Buch total und hatte auch nicht das Gefühl, dass die Geschichte Längen hat, durch die das Kürzen gerechtfertigt wäre.
    Ich hab diesen Monat irgendwie nur Bücher von zwei Autoren gelesen :D Die Raven Boys Bücher teilweise gerereadet oder zum ersten Mal gelesen und dann noch Americanah und We Should All Be Feminists. War insgesamt ein ganz zufriedenstellender Monat, auch wenn ich eigentlich nur in den letzten zwei Wochen richtig viel gelesen habe :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Behind The Screens] Goodbye, Mai

Seit langem schon verfolge ich auf diversen Blogs die Behind The Screens-Beiträge - ins Leben gerufen von Annabelle von Stehlblueten und Philip von Book Walk und momentan übernommen von meiner lieben Bücherkrähe / Mareike.  Weil ich so unregelmäßig blogge, hat es sich bislang nie angeboten, mitzumachen - heute habe ich aber spontan Lust bekommen und schaue einfach mal, ob ich das ab und an beibehalte oder es bei diesem einen Mal bleibt. Im Grunde geht es darum, von seiner Woche zu berichten und sich dafür an ein paar Fragen entlangzuhangeln. 
Wie war deine Woche? 
In Sachen Blog relativ produktiv, aber das, was ich eigentlich tun sollte - die Bücher für meine Masterarbeit durcharbeiten - habe ich nicht gemacht. Ich bin total raus aus meinem Trott und sollte mir wieder angewöhnen, in der Woche täglich in die Unibibliothek zu fahren. Zu Hause mache ich ja doch nichts. 
Außerdem hatte ich diese Woche meinen 24. Geburtstag und freue mich schon darauf, euch im Monatsrückblick meine neuen …

[Rezension] "George" - Alex Gino

George - Alex Gino - Fischer KJB - 208 S. - 978-3-7373-4032-8
George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen. via
„George“ müsste eigentlich „Melissa“ heißen. Denn das ist der Name, den George für sich am schönsten findet – drückt er doch aus, dass sie ein Mädchen und kein Junge ist, wie alle zu wissen meinen. George geht in die Grundschule und fühlt si…