12/06/2015

[Monatsrückblick] November 2015

Herrje, so langsam geht es um die Wurst. Ich habe im November 'nur' 4 Bücher gelesen, sodass mir zu den 50, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte, noch ganze 8 fehlen. Und ich habe diesen Monat noch kein Buch beendet. Es wird ernst. :D Aber ich hoffe, dass es etwas schneller geht, wenn ich meinen momentanen Brocken ("Winter") beendet habe. Nichtsdestotrotz habe ich im November ein paar schöne Bücher gelesen! "Miss Peregrine's Home For Peculiar Children" war mein Halloween-Buch und dafür wirklich ideal. "Frühstück bei Tiffany" ist eine SuB-Leiche, die ich endlich befreien wollte - hat mir leider nicht so gut gefallen, teilweise war es richtig rassistisch. Ich habe leider nichts dazu finden können, ob Capote selbst so war, oder ob er die Figuren einfach so darstellen wollte, so oder so habe ich aufgrund dessen Punkte abgezogen. Den Film möchte ich mir trotzdem mal ansehen, kennt ihr den schon? Davor oder danach habe ich noch "The Wizard Of Oz" gelesen, welches ich richtig schön fand. Ebenso wie "Rot wie das Meer", was mal etwas ganz anderes war. 

Miss Peregrine's Home For Peculiar Children - Ransom Riggs (352 Seiten) 
★★★★☆

The Wizard Of Oz - Frank L. Baum (208 Seiten) 
★★★★★ (4,5) 

Frühstück bei Tiffany - Truman Capote (108 Seiten) 
★★★☆☆ (2,5) 

Rot wie das Meer - Maggie Stiefvater (431 Seiten) 
★★★★☆

Mein Highlight war auf jeden Fall "The Wizard Of Oz". Gerade die Ausgabe von Puffin Chalk kann ich euch sehr ans Herz legen! Enttäuscht hat mich, wie bereits erwähnt, "Frühstück bei Tiffany" von Truman Capote. Die beiden Jugendbücher, die ich gelesen habe, fand ich aber auch wirklich gut. Gerade bei Miss Peregrine werde ich versuchen, zeitnah auch die Folgebände zu lesen. Das Buch fühlt sich übrigens sehr wertig an, mit den dicken Fotoseiten und den Fotografien, die hier und da auftauchen, Sehr interessant!


   

Wie war euer Lesemonat November? Seid ihr auch im Jahreschallengestress? Oder schafft ihr es besser als ich, euch realistische Ziele zu setzen und könnt jetzt in der Weihnachtszeit entspannter lesen? :D

Kommentare:

  1. Huhu liebe Elif ♥

    Vier Bücher sind doch in Ordnung! :)
    Solange man das Lesen genießt und man Spaß daran hat, sollte man sich nicht um die Anzahl der gelesenen Bücher kümmern. Und ich hoffe das dir 'Winter' genauso gut gefällt wie mir. Mich konnte das Buch absolut begeistern und ich habe beim Lesen regelmäßig Sturzbäche geweint. *schnief*

    Mein Lesemonat war ganz in Ordnung, außer das ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen bin ihn zu posten. Eben habe ich ihn erst fertig gestellt und da es sich bei meinen bereits vorgefertigsten Posts etwas staut, werde ich bis morgen warten um ihn zu posten. Wochenends bereite ich immer haufenweise Posts vor, aber vergesse dann diese unter der Woche zu posten. Haha! :D Und bei meiner Challenge läuft es spitze, da ich mein Ziel 150 Bücher zu lesen bereits geknackt habe. ^-^ Ich bin schon gespannt wie viele Bücher ich insgesamt im Jahr gelesen habe, da ich ehrlich gesagt bei Goodreads etwas schlampig eintrage und da mehr auf meine schriftlichen Notizen sowie meine Blog-Lesemonate vertraue. (;

    Ich wünsche dir noch einen wundervollen letzten 2015-Monat ♥

    Alles Liebe,
    Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, 150 Bücher, Wahnsinn! :D Davon kann ich nur träumen. Normalerweise mache ich mir auch keinen großen Stress mit dem Lesen, aber meine 50 würde ich doch wirklich gern knacken, deshalb werd ich diesen Monat etwas .. hetzen :'D
      Danke, den wünsche ich dir auch! <3

      Löschen
  2. 4 Bücher ist doch ein guter Schnitt, "Rot wie das Meer" sieht ja auch ziemlich dick aus. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ja, aber nicht, wenn man noch so ein vergleichbar hohes Ziel vor Augen hat :D

      Löschen
  3. Ich habe im November fünf Bücher gelesen, wir sind uns da also recht ähnlich. :D Ich bin normalerweise im Dezember auch immer super im Reading Challenge Stress, auch wenn ich natürlich weiß, dass Spaß beim Lesen haben wichtiger ist als die Challenge tatsächlich zu schaffen. Dieses Jahr hab ich meine Challenge aber ausnahmsweise schon geschafft und kann im Dezember jetzt ganz entspannt lesen. :)
    Was mich übrigens immer "gerettet" hat, wenn ich zum Ende hin noch ein paar Bücher gebraucht habe, waren die Narnia Bücher, die alle nur so um die 100-200 Seiten haben. Falls du noch Tipps für gute, kurze Bücher brauchst kann ich sonst auch noch Fahrenheit 451 und Per Anhalter durch die Galaxis empfehlen.
    Aber wie gesagt, die Reading Challenge soll einem ja nicht den Spaß am Lesen nehmen, das ist natürlich viel wichtiger als irgendeine Zahl. Ich hoffe, dir gefällt Winter genauso gut wie mir! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Winter habe ich grade beendet, hat mir unglaublich gut gefallen! <3 Danke für deine Tipps in Bezug auf die dünneren Bücher - ich hab zum Glück auch noch ein paar im Regal, mal sehen, ob ich die einschieben kann :D Erstmal stünde jetzt noch Harry Potter 3 an, das ich vor einiger Zeit begonnen hatte. Mal sehen, mal sehen. Den Spaß nimmt es mir zum Glück nicht, es ist eher ein Ansporn! :)

      Löschen
  4. Huhu liebe Elif :)

    Och, 4 Bücher ist doch klasse, wenn man bedenkt, was nebenbei noch immer alles so im Leben los ist, vor allem jetzt in der Adventszeit merke ich auch bei mir selbst, dass ich weniger zum Lesen komme. Glücklicherweise habe ich mein Jahresziel schon geknackt (was aber nur daran lag, dass ich im Sommer einen Monat komplett ohne WLAN war, nichts zutun hatte und dadurch 20 Bücher lesen konnt Oo), ansonsten wäre ich jetzt wohl auch schon total im Stress xD Aber hey, ich bin ganz sicher, dass du dein Ziel noch schaffen wirst! Zur Not mit einem Weihnachtslesemarathon :D

    Rot wie das Meer ist November für mich, November in seiner schönsten und poetischsten Form. Ich liebe Stiefvaters Schreibstil ja sowieso total, aber ich fand ich ihn nochmal besonders schön. Und wie du schon sagst, die Story und die Charaktere, einfach das gesamte Buch ist schon etwas besonderes :)
    Frühstück bei Tiffany kenne ich leider nicht, wobei leider relativ ist, denn wenn du es so doof fandest, weiß ich nicht, ob ich es lesen will xD
    Dafür mochte ich Miss Peregrine umso lieber, muss aber immer noch Teil 2 und 3 lesen^^

    Ich wünsch dir einen tollen Dezember und eine wundervolle Adventszeit! ♥

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, im Sommer habe ich fast gar nichts gelesen, so zwischen Bachelorarbeit und halber Weltreise in die Türkei blieb irgendwie weder Zeit noch Motivation. :D Aber irgendwie lese ich ohnehin in den kalten Jahreszeiten mehr. :) Danke, dass du an mich glaubst :'D
      Frühstück bei Tiffany solltest du vielleicht trotzdem mal lesen - bislang stehe ich mit meinem Eindruck nämlich irgendwie ziemlich alleine da. Wüsste gerne, ob ich einfach zu viel interpretiere? :D

      Danke, wünsche ich dir auch! <3

      Löschen
  5. Hi! Bin gerade über deinen Blog gestolpert und werde wohl ein wenig länger da bleiben :D
    Vier Bücher sind wirklich nicht wenig :) Natürlich ist das für einen selbst dann eine andere Sache. Ich hatte zB im Oktober nur drei Bücher geschafft wegen einer miesen Leseflaute, normalerweise lese ich mindestens 5-6 Bücher im Monat.

    "Rot wie das Meer" habe ich auch schon länger im Visier, aber ich komm einfach nicht dazu, Maggie Stiefvater zu lesen. Ich habe vor längerer Zeit "Wen der Rabe ruft" gelesen und fand es ganz gut, aber der Folgeband steht schon seit fast einem Jahr bei mir rum. :D Hach, ich weiß auch nicht warum das nicht klappt.

    Deine Enttäuschung über "Frühstück bei Tiffany" kann ich verstehen. Das Buch habe ich zwar noch nicht gelesen, aber es ist häufig so, dass man sich von "Klassikern" was Großes erhofft und dann so ein Resultat einhergeht. Ob Capote Rassist war oder nicht weiß ich ehrlich gesagt nicht, kann aber gut sein, dass er einfach die Figuren "zeitgemäß" dargestellt hat (so wie seine Kollegin Harper Lee). Sicher bin ich mir aber nicht. :D

    "Winter" habe ich schon gelesen und fand ihn großartig. :) Ich hab den Roman aber in binnen von drei Tagen oder so verschlungen. Aber mit 800 Seiten ist auch ein harter Brocken. :D

    Liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen