Direkt zum Hauptbereich

[TAG] 7 Deadly Sins

Die liebe Mikka hatte mich schon vor Ewigkeiten damit getaggt, meine 7 Todsünden in Sachen Büchern mit euch zu teilen. Ich hab mich sehr darüber gefreut, da ich den Tag echt klasse finde - obwohl mir manchmal nichts Gescheites dazu eingefallen ist. :D

Geiz / Greed - Was ist dein teuerstes und was dein billigstes Buch?

(Leseexemplare und Geschenke ausgenommen)
Jeder deutsche Bücherwurm wird wohl wissen, dass Hardcover-Ausgaben einen Haufen Geld kosten - weshalb ich mir nur ganz, ganz selten welche zum Neupreis hole. Umso erstaunlicher ist es, dass ich auch mal für ein englisches Hardcover so viel Geld ausgegeben habe, aber ich wollte diese Ausgabe von Landline unbedingt haben. Um die 20€ hat sie gekostet. 
Das Exemplar von Frühstück bei Tiffany hingegen habe ich in einem Bücherschrank gefunden und 50 Cent dafür da gelassen.

Zorn / Wrath - Mit welchem Autor verbindet dich eine Hassliebe?



So wirklich entscheiden konnte ich mich hier nicht, aber ich habe daran denken müssen, dass ich Kuss des Tigers wirklich gern mochte, die ersten Seiten in Pfad des Tigers aber schon so schlimm fand, dass ich seitdem nicht mehr weitergelesen habe. Es ist insofern eine Hassliebe, als dass es Aspekte gibt, die ich wirklich toll finde, und solche, die mir sehr auf den Senkel gehen. 

Völlerei / Gluttony - Welches Buch hast du ohne Scham immer und immer wieder verschlungen?



Ich bin eigentlich nicht wirklich jemand, der ein Buch endlos oft lesen kann, aber eine Handvoll Bücher habe ich trotzdem schon öfter als zweimal gelesen. So beispielsweise mein absolutes Lieblingsbuch Die Liebenden von Leningrad.

Trägheit / Sloth - Welches Buch hast du aus Faulheit vernachlässigt und nicht gelesen?


Ich habe Anna Karenina damals voller Eifer bestellt, angefangen - und nach 200 Seiten aufgehört. Für klassische Wälzer bin ich einfach nicht gemacht, glaube ich. Ich mag es nicht, beim Lesen das Gefühl zu haben, nicht voranzukommen. Aber ich gebe nicht auf, ich werde es nochmal versuchen.

Hochmut /  Pride - Über welches Buch sprichst du, wenn du wie ein intellektueller Leser klingen willst?


Nichts liegt mir ferner als das, deshalb auch kein Bild dazu. Es gibt in der Germanistik weiß Gott genug "Intellektuelle", die damit prahlen, dies und jenes gelesen zu haben. Ich lese Klassiker nicht, um damit prahlen zu können, ich lese sie, um meine Neugier zu befriedigen. Was diese Buchtodsünde angeht, bin ich mir keiner Schuld bewusst. :D 

Wollust / Lust - Welche Eigenschaft findest du an männlichen oder weiblichen Charakteren am attraktivsten?


Ich mag kernige, kantige Charaktere, die ein bisschen wild und trotzdem sehr treu sind. Wie Wolf aus den Luna-Chroniken. Ich liebe Wolf. :D Ein weiterer Charakter, den ich sehr, sehr mag ist Maljen aus der Grischa-Reihe. Ein weiblicher Charakter, den ich sehr attraktiv finde, ist Daenerys aus Game of Thrones, wobei das ganz sicher von der Serie beeinflusst ist, die Schauspielerin ist einfach der Wahnsinn. :D

Neid / Envy - Welches Buch würdest du am liebsten als Geschenk erhalten?


Was Buchgeschenke angeht, bin ich extrem eigen. Ich mag es nicht, Bücher zu bekommen, die nicht auf meiner Wunschliste stehen. :D Aber mit Büchern aus der Penguin English Library-Reihe ist man bei mir immer auf der sicheren Seite. Da ich erst drei Stück besitze und alle - ich glaube über 100? - besitzen will, würde ich mich über jedes Buch aus der Reihe freuen. :D Sie sind aber auch einfach zu schön! Mein Sammlerherz schlägt gleich viel höher, wenn ich die sehe.

Das war's auch schon mit dem Tag! Ich hatte viel Spaß dabei und hätte nichts dagegen, jeden von euch zu taggen. :D Falls ihr also Lust und den Tag noch nicht gemacht habt, dann los! Und weil dieser Aufforderung kaum jemand gehorcht, tagge ich hiermit nochmal explizit Liesa, Maura und Kuecki und hoffe, dass sie den Tag nicht schon gemacht haben. :D

Kommentare

  1. Toller Tag. Mit den dicken Klassikern geht es mit ähnlich - und ich ärgere mich jedes Mal wieder wenn ich sie nicht zu Ende lese.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Elif :D

    Und nochmal: Vielen Dank für's taggen!
    Hab den Tag schon einmal irgendwo bei BookTube gesehen und fand den gleich richtig cool, freu mich deswegen mega, dass du mich nun getaggt hast :) Werd den Tag wohl bald auch mach :D
    Landline ist echt teuer, vor allem für ein englisches HC, wobei ja bei Amazon sowieso gerade die Preise explodieren durch den blöden Euro-Dollar-Kurs :/ Hoffen wir mal das gibt sich wieder.
    Haha, ich glaube The Bronze Horseman wird auch zu diesen Büchern werden, die ich immer und immer wieder rereaden werde xD Ich glaube ich schreib meine nächste Hausarbeit in Geschichte, wobei meine Geschichtslehrerin null an russischer Geschichte interessiert ist >.<
    Anna Karenina gehört zu den wenigen Klassikern, die ich beendet habe xD Aber deine Ausgabe ist ja mal richtig toll :o Ich mag auch so eine schöne Ausgabe habe! Darf ich fragen wo du die bestellt hast? :)
    Ich mag Wolf auch total gerne :D Obwohl mein Lieblingscharakter aus den Lunar Chronicles Cress ist. Ich finde sie einfach sooo cool xD Total verpeilt und verstrahlt das Mädchen, aber irgendwie kann man gar nicht anders, als sie zu mögen^^
    Naja, Elif, du könntest ja auch so gut wie mit jedem Buch angeben, dass du liest xD Wobei ich dich voll verstehen kann. Mensch, ich lese, weil es mir Spaß macht und nicht um irgendjemanden zu beeindrucken!

    Okay, dann werd ich mich mal an den Tag machen :D

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
  3. Bei "Lust" möchte ich mal so nebenbei Maljen und Dany ganz ganz ganz ganz dick unterstreichen. :D <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] "George" - Alex Gino

George - Alex Gino - Fischer KJB - 208 S. - 978-3-7373-4032-8
George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen. via
„George“ müsste eigentlich „Melissa“ heißen. Denn das ist der Name, den George für sich am schönsten findet – drückt er doch aus, dass sie ein Mädchen und kein Junge ist, wie alle zu wissen meinen. George geht in die Grundschule und fühlt si…

Ableismus und ableistische Sprache - warum wir "dumm" und "Idiot" vermeiden sollten

Der Post ist eigentlich schon grundsätzlich problematisch, weil ich als Nichtbetroffene über das Thema spreche. Ich bin mir dessen und der Tatsache, dass ich auf dem Gebiet keine Expertin bin, bewusst. Mein Anspruch ist auch nicht, alles in Bezug auf Ableismus abzudecken. Was mein Anspruch ist: Bloggerkolleg*innen zum kritischeren Lesen zu animieren und dafür ein paar Anhaltspunkte zu liefern. (Leider kenne ich keine deutsche Buchbloggerin, die als Betroffene auf die Problematik aufmerksam macht.) Zuletzt schrieb ich über Rassismus. Demnächst soll es um Intersektionalität gehen. Dafür ist es unabdingbar, Ableismus zu umreißen. Ich habe mich bemüht, möglichst auf betroffene Stimmen und Beiträge aufmerksam zu machen. Falls ich trotzdem scheitere, weist mich gerne darauf hin. Weil ich es aber richtig und wichtig finde, darüber zu reden, habe ich mich dagegen entschieden, den Post ganz sein zu lassen.

Mehr als ein Monat ist vergangen, seit wir über Rassismus geschnackt hatten. Die dort be…