Direkt zum Hauptbereich

[Neuzugänge] Februar & März '14 & Erfahrungsbericht mit AwesomeBooks

Der März ist zwar noch nicht rum, aber so bald erwarte ich keine neuen Bücher, deshalb dachte ich, dass ich euch meine Neuzugänge auch schon zeigen könnte. Wenige sind es nicht, aber für zwei Monate geht das eigentlich. Leider hab ich erst zwei davon gelesen, nämlich "Tsarina", welches ich mir kurz nach dem Erscheinen holen musste, und "Weil ich Layken liebe". Letzteres, "Du. Wirst. Vergessen.", "Die Beschenkte" und "Forbidden" habe ich in Schenk-/Tauschgruppen bekommen. E-Books gab es natürlich auch - nämlich "Cress" von Marissa Meyer, "Champion" von Marie Lu und "The Elite" von Kiera Cass. "Indigo" habe ich sehr überraschend über Blogg dein Buch bekommen. :) 

Zu guter Letzt sind da noch die beiden Bücher von Julia Quinn, "The Lost Duke of Wyndham" und "Mr. Cavendish, I Presume", welche ich über AwesomeBooks bestellt habe. Auf den Shop für gebrauchte englische Bücher hat mit der Herr Booknerd neugierig gemacht und bei den unschlagbaren Preisen konnte ich nicht widerstehen und wollte dem Ganzen eine Chance geben. Je Buch habe ich knapp über 3€ bezahlt, wozu nochmal der Versand von ebenfalls knapp über 3€ dazukam. Preislich kann man sich also nicht beschweren! Zumal die Ware wirklich ratzfatz hier war. Am Wochenende bestellt und am Donnerstag war sie schon da, richtig super.  
Bei der Verpackung und dem Zustand hab ich dann aber doch was zu bemängeln. Zunächst einmal kommt die Ware in einer Art zusammengeklebter Plastiktüte, ohne Luftpolsterung oder anderen Schutz. Da die Ware aus England kommt, finde ich das schon sehr riskant, so ungeschützt zu versenden. Zum Glück war die 'Verpackung' aber noch heil, als sie bei mir ankam. Über die Bücher war ich dann aber auch nicht so begeistert. Natürlich habe ich mit gebrauchtem Zustand gerechnet und eigentlich bin ich da auch nicht so pingelig. Aber ich habe mit einmal-gelesen-gebraucht gerechnet und nicht mit sieht-nach-langem-Aufenthalt-auf-dem-Grabbeltisch-und-unsauberer-Nutzung-aus-gebraucht. 
Insgesamt ist es jetzt nicht so schlimm, dass ich reklamieren wollen würde, aber ich glaube, fürs Erste wird das meine einzige Bestellung in dem Shop bleiben, trotz unschlagbarer Preise. 

Wie sieht's bei euch aus, wäre der Shop was für euch? Und zu den Büchern - kennt ihr schon welche davon und könnt sie mir besonders ans Herz legen? Oder wollt ihr sie selbst noch lesen? :) 



Kommentare

  1. Ach wie cool - ich hab Indigo auch über Blogg dein Buch bekommen:) Und ich war auch echt überrascht, wie schnell es hier war.
    An sich find ich AwesomeBooks interessant, da ich auch immer mehr auf Englisch lese. Aber wenn die Bücher dann immer so aussehen, ist es wohl nichts für mich. Echt schade!
    Die Beschenkte ist bei mir auch gerade ganz oben auf der Wunschliste. Dir viel Spaß dann beim Lesen!

    Liebe Grüße,
    Eli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön! :) Bin gespannt, wie du es findest!
      Ja, weil ich auch immer mehr auf Englisch lese, fand ich es so reizvoll. Aber vielleicht sieht es bei gebundenen Büchern ja anders aus, Ric hat ja hierunter geschrieben, dass sie da zufrieden war :)
      Danke dir! :)

      Löschen
  2. huch, haben die bei awesomebooks wohl ihr Porto erhöht, ich hab letztens noch bestellt und da war das Porto 1 Pfund, bzw ab 2 Büchern gar kein Porto zu zahlen oO Aber gut, bei Paperbacks wäre ich bei denen auch vorsichtiger...hab mir 2 Hardcover für je 3€ bestellt und bei dem einen ist nur ein kleiner Kratzer auf der Vorderseite, bei dem anderen ist der Schutzumschlag halt ein wenig angeschlagen, schlimm finde ich das aber nicht. Günstiger geht ja aber auch kaum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, voll komisch, kurz nachdem ich bestellt hatte, waren's zwischenzeitlich auch über 4€ und dann wieder etwas über 3€ :o Können sich wohl nicht entscheiden! :o Wär's ab zwei Büchern immer noch ohne Porto, dann würde ich garantiert nochmal da bestellen xD Nur halt ab jetzt auch gebundene Bücher. Vielleicht probier ich das irgendwann nochmal, wenn ich auf ein schönes Schnäppchen stoße.. :)

      Löschen
  3. Ich bezahl lieber ein wenig mehr oder tausche/kaufe bei bekannten Bloggern etc. wo ich auch weiß, dass ich Bücher in einem guten Zustand bekomme. Mir tut das einfach zu sehr weh wenn ich die dann in den Händen halte und sie Leserillen oder so haben :/

    Indigo klingt ja interessant, hab ich bisher noch nirgendwo auf Blogs etc. gesehen :) Mal deine Rezi abwarten :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du Leserillen nicht magst, dann ist das sicherlich die bessere Methode :) Ich hab an sich nichts gegen Rillen oder Bücher, die auch sichtlich gelesen aussehen, aber hier war mir das doch etwas zu viel, mit dem Riss und den gelben Seiten :D Dann wirklich lieber tauschen!

      Ja, das ist noch ganz aktuell :) Wird bestimmt jetzt auf den Blogs die Runde machen.:)

      Löschen
  4. Dein neues Design ist soo schön! Ist es überhaupt neu oder war ich so lange nicht mehr hier? *schäm*
    Echt seltsam, wenn ich gebrauchte Bücher aus England bestelle kommen die auch immer in total skurrilen Verpackungen an: Plastiktüten, selbst zusammen geklebte Kartons oder Zeitungspapier. Einmal kam eins, da sah äußerlich wie so eine Schachtel aus einem Imbiss aus, auf die man diese Warmhalte-Folien klebt. Die Briten sind da echt erfinderisch :D
    Viel Spaß mit Forbidden, das Buch mochte ich sehr :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb, danke dir! <3 Wenn ich mich nicht irre, hab ich es seit Februar drin :) Dementsprechend ist noch ziemlich neu :D
      Hahaha, wirklich? :'D Das ist ja herrlich! Und ich dachte, ich bin ökonomisch, wenn ich Luftpolsterumschläge mehrmals gebrauche.. gegen die Briten ist das ja nichts :'D
      Vielen Dank! :) Das will ich schon seit es erschienen ist lesen, jetzt wird's endlich mal Zeit :D

      Löschen
  5. Hallöchen :)

    ich habe deinen Blog neu entdeckt. Sie ist so elegant und schön gestaltet. Du hast Geschmack :) Auch bei den Büchern. Diese sind so tolle Neuzugänge. 3 davon möchte ich auch lesen. :)

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! Wie lieb von dir, danke für das Kompliment! :)

      Löschen
  6. Hach, schade, dass awesomebooks wohl doch nicht so toll ist. Herr Booknerd hat mich auch so neugierig gemacht, aber ich hab mich nicht getraut zu bestellen. Jetzt lasse ich es wohl besser..

    Du hast mich neugierig auf Tsarina gemacht! Das muss näher beäugt werden <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mich vielleicht nochmal irgendwann trauen, aber fürs Erste bin ich abgeschreckt :D
      Jaaa, tu das! <3

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] "George" - Alex Gino

George - Alex Gino - Fischer KJB - 208 S. - 978-3-7373-4032-8
George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen. via
„George“ müsste eigentlich „Melissa“ heißen. Denn das ist der Name, den George für sich am schönsten findet – drückt er doch aus, dass sie ein Mädchen und kein Junge ist, wie alle zu wissen meinen. George geht in die Grundschule und fühlt si…

Ableismus und ableistische Sprache - warum wir "dumm" und "Idiot" vermeiden sollten

Der Post ist eigentlich schon grundsätzlich problematisch, weil ich als Nichtbetroffene über das Thema spreche. Ich bin mir dessen und der Tatsache, dass ich auf dem Gebiet keine Expertin bin, bewusst. Mein Anspruch ist auch nicht, alles in Bezug auf Ableismus abzudecken. Was mein Anspruch ist: Bloggerkolleg*innen zum kritischeren Lesen zu animieren und dafür ein paar Anhaltspunkte zu liefern. (Leider kenne ich keine deutsche Buchbloggerin, die als Betroffene auf die Problematik aufmerksam macht.) Zuletzt schrieb ich über Rassismus. Demnächst soll es um Intersektionalität gehen. Dafür ist es unabdingbar, Ableismus zu umreißen. Ich habe mich bemüht, möglichst auf betroffene Stimmen und Beiträge aufmerksam zu machen. Falls ich trotzdem scheitere, weist mich gerne darauf hin. Weil ich es aber richtig und wichtig finde, darüber zu reden, habe ich mich dagegen entschieden, den Post ganz sein zu lassen.

Mehr als ein Monat ist vergangen, seit wir über Rassismus geschnackt hatten. Die dort be…