Direkt zum Hauptbereich

[Tag] Ich möchte unbedingt lesen..

Wahrscheinlich kann den Tag keiner mehr sehen, aber was soll's. :D Ich hatte Lust, über Bücher zu reden, die ich unbedingt noch lesen will, und da traf es sich gut, dass die liebe Nora mich getaggt hat. :) 
Die Regeln sind, fünf Bücher aufzuzählen, die man unbedingt noch lesen möchte und die keine Fortsetzungen sind (jaja, daran hab ich mich nicht gehalten.. Schande über mich, aber ich hab einfach keine anderen Bücher gefunden :D) und acht weitere Blogger zu taggen. Da ich wirklich keinen Überblick hab, wer den Tag schon gemacht hat und wer nicht, tagge ich hiermit alle, die Lust haben! 
Zu meiner Auswahl: 

Wie gesagt, die Fortsetzungs-Regel habe ich ein bisschen über Bord geworfen, weil ich zur Zeit einfach nicht so viele "unbedingt lesen"-Wünsche habe. Deshalb haben sich Grischa - Lodernde Schwingen von Leigh Bardugo und Winter von Marissa Meyer (dessen Cover noch nicht mal feststeht) mit auf das Bild geschlichen. Auf den Abschlussband von Grischa warte ich schon seit Monaten, im Juli erscheint es endlich. Auf Winter muss ich wohl noch ein bisschen warten, es erscheint erst Anfang nächsten Jahres. :( 
Außerdem bin ich ganz gespannt auf die Bücher Eleanor & Park von Rainbow Rowell, dessen Fangirl ich schon so toll fand, The Bone Season - Die Träumerin von Samantha Shannon und Herzklopfen auf Französisch von Stephanie Perkins. Letzteres will ich schon seit Ewigkeiten lesen, aber lange Zeit war es nicht mehr erhältlich. Jetzt wurde es endlich neu aufgelegt. Aber ich glaube, das spar ich mir für sonnigere Tage auf. 

Das sind also die fünf Bücher, die ich momentan unbedingt lesen möchte (und noch nicht besitze). Welche sind es bei euch? :) 

Kommentare

  1. Die Bücher von Rainbow Rowell möchte ich auch noch unbedingt lesen! Würde auch gerne den Tag mitmachen :D Post kommt später :)
    LG Boncuk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dass du den Tag auch mitgemacht hast! :)

      Löschen
  2. Also "Eleanor & Park" will ich auch noch unbedingt lesen, auf meine Liste mit den fünf Büchern hat es aber "Fangirl" von derselben Autorin geschafft. "The Bone Season" und "Herzklopfen auf Französisch" lachen mir schon seit längerem von meinem Wunschzettel entgegen. Ob ich den dritten Band der "Grischa" - Reihe noch lesen will, weiß ich spätestens, wenn ich irgendwann mal dazu komme mir "Siege and Storm" zu holen. :)

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Fangirl" kann ich dir nur ans Herz legen, ich hab es so geliebt. :D Genauso wie den zweiten Grischa, den fand ich auch echt toll! Aber bei der Reihe gehen die Meinungen ja sehr auseinander. Wie hat dir denn der erste Band gefallen? :)

      Löschen
  3. Oh ja, "The Bone Season", für mich DIE Überraschung des letzten Jahres. Trotz der guten Kritiken hatte ich nämlich lange dran gezweifelt, aber das Buch war wirklich gut. Ich wünsche dir viel Spaß beim Erfüllen deiner Wünsche ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na super, jetzt will ich es noch dringender lesen. :'D Vielen Dank! :)

      Löschen
  4. The Bone Season habe ich endlich gelesen. Es war wirklich gut. Allerdings ist es kein Buch für zwischendurch und man muss seine grauen Zellen anstrengen.
    Grischa 3 muss ich auch unbedingt lesen!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut zu wissen, falls ich also mal dazu komme, darf ich nicht viel um die Ohren haben.
      Oh ja, Grischa <3

      Löschen
  5. Eleanor & Park *-*!! Da brauch ich wohl nichts mehr zu zusagen! :D
    The Bone Season hat ja auch echt ein paar gute Bewertungen abgestaubt. Auf meiner mentalen WuLi hat es das Buch auf jeden Fall schon mal geschafft. Aber ich bin gespannt auf deine Meinung. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, ich glaube, das muss ich mir mit meinem nächsten Lohn holen, ich kann es nicht mehr abwarten :D
      Hoffentlich komm ich dann auch bald dazu, "The Bone Season" zu lesen :)

      Löschen
  6. Erstmal ein riesiges Kompliment an dich, tollen Blog hast du hier :) freu mich ihn grad entdeckt zu haben ;)

    Herzklopfen auf Französisch hab ich mir vor kurzem erst gekauft, aber auch noch nicht gelesen. Bin aber auch schon wahnsinnig gespannt drauf :))

    Ganz liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dankeschön! Das freut mich sehr zu hören :)

      Hoffentlich gefällt dir "Herzklopfen auf Französisch" auch so gut wie den meisten! Ich werde es mir auch bald zulegen :)

      Löschen
  7. "Elenor & Park", sowie "The Bone Season" stehen auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste. "Herzklopfen auf Französisch" liegt im Original bereits auf meinem SuB. Ich bin so gespannt auf die Bücher von Stephanie Perkins. Viele schwärmen ja von ihren Büchern...

    Liebe Grüße
    Sibel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Behind The Screens] Goodbye, Mai

Seit langem schon verfolge ich auf diversen Blogs die Behind The Screens-Beiträge - ins Leben gerufen von Annabelle von Stehlblueten und Philip von Book Walk und momentan übernommen von meiner lieben Bücherkrähe / Mareike.  Weil ich so unregelmäßig blogge, hat es sich bislang nie angeboten, mitzumachen - heute habe ich aber spontan Lust bekommen und schaue einfach mal, ob ich das ab und an beibehalte oder es bei diesem einen Mal bleibt. Im Grunde geht es darum, von seiner Woche zu berichten und sich dafür an ein paar Fragen entlangzuhangeln. 
Wie war deine Woche? 
In Sachen Blog relativ produktiv, aber das, was ich eigentlich tun sollte - die Bücher für meine Masterarbeit durcharbeiten - habe ich nicht gemacht. Ich bin total raus aus meinem Trott und sollte mir wieder angewöhnen, in der Woche täglich in die Unibibliothek zu fahren. Zu Hause mache ich ja doch nichts. 
Außerdem hatte ich diese Woche meinen 24. Geburtstag und freue mich schon darauf, euch im Monatsrückblick meine neuen …

[Rezension] "George" - Alex Gino

George - Alex Gino - Fischer KJB - 208 S. - 978-3-7373-4032-8
George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen. via
„George“ müsste eigentlich „Melissa“ heißen. Denn das ist der Name, den George für sich am schönsten findet – drückt er doch aus, dass sie ein Mädchen und kein Junge ist, wie alle zu wissen meinen. George geht in die Grundschule und fühlt si…