Jahresrückblick 2013

Besser spät als nie, was? Hier also mein Jahresrückblick 2013. Ich habe mich wie letztes Jahr bei Tanja bedient, was die Fragen angeht. Auch, wenn die teilweise gar nicht mal so einfach zu beantworten sind. :D 


1) Welches ist das beste Buch, das du 2013 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)

Diese Frage ist so gemein, weil ich 2013 so viele gute Bücher gelesen habe. Aber wirklich ohne Konkurrenz ist The Perks of Being a Wallflower gewesen. 


2) Welches ist das schlechteste Buch, das du 2013 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)

Das ist schon einfacher. Ich habe viele mittelmäßige Bücher gelesen, bei denen mir trotzdem viele Aspekte gefallen haben, aber Zeitenlos war wirklich einfach nur schlecht. 


3) Auf welches Buch hast du dich 2013 am meisten gefreut?

Zwar war der zweite Band von Grischa schon erschienen, als ich den ersten ausgelesen hatte, doch ich musste ein paar Tage warten, bis ich dann endlich weiterlesen konnte - ja, ein paar Tage, ich weiß, das ist eigentlich nichts. Aber ich wollte so unbedingt weiterlesen. :D Deshalb war die Freude eben groß, als ich Grischa - Eisige Wellen endlich lesen konnte. 


4) Welches Buch wolltest du 2013 unbedingt lesen, hast es aber 
nicht geschafft und wirst das daher 2014 nachholen?

Ich mache mir ja ungerne Vorgaben oder zwinge mich, wenn es ums Lesen geht. Trotzdem wollte ich Tage wie diese eigentlich ganz gerne im Dezember gelesen haben und werde das jetzt im Januar hoffentlich nachholen. 


5) Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2013 negativ 
und eines von dem du 2013 positiv überrascht worden bist!

Positiv überrascht hat mich die Bridgerton-Reihe. Ich hab 2013 die ersten sieben Bände gelesen und mir hat wirklich jedes einzelne Buch gefallen. Tolle Reihe! 
Enttäuscht haben mich dieses Jahr Sommerbücher. Von Vergiss den Sommer nicht und Mein Sommer nebenan hatte ich mir mehr versprochen. Es sind beides gute Bücher, aber ich hatte nach den begeisterten Stimmen mit mehr gerechnet. 

via                                                            via

6) Was war dein Lieblingscover 2013?
(Nur ein Buch erlaubt!)

Das war eh ein reiner Coverkauf gewesen und obwohl das Buch zwar ganz schön, aber nicht unbedingt ein Must-Read war, werde ich es behalten, weil ich das Cover eben so toll finde. :D 


7) Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich 
den Titel Lieblingsautor 2013 deiner Meinung nach verdient?

Maggie Stiefvater. 2013 habe ich von ihr zwar nur Wen der Rabe ruft gelesen und The Dream Thieves angefangen, aber ich hab auch eine tolle signierte Ausgabe von Rot wie das Meer gewonnen. Letzteres ist aber nicht der ausschlaggebende Grund. Sondern der, dass Maggie Stiefvater in Wen der Rabe ruft einfach so tolle Charaktere kreiert hat, dass ich meinen Hut vor ihr ziehe. Außerdem finde ich es toll, wie viel Kontakt sie zu ihren Fans hat, z.B. durch ihren Blog. 

8) Welches Buch hatte 2013 den größten Einfluss auf dich?
(Egal ob negativ oder positiv)

Oh, jetzt kommt etwas Trockenes. Zumindest für jene, die Non-Fiction nicht mögen. Für eine Hausarbeit habe ich Martin Luther King / Malcolm X gelesen, auch, um mir einen Überblick über die amerikanische Bürgerrechtsbewegung zu verschaffen. Und durch das Buch habe ich nicht nur viel Wissen angesammelt, es hat mich auch zum Nachdenken gebracht. Schließlich ist das Geschehene gerade mal 60 Jahre her. Im Geschichtsstudium verliert man wirklich so ein bisschen den Glauben an die Menschheit. :D Na ja, aber eigentlich hatte das Buch eher einen positiven Einfluss auf mich, weil ich angefangen habe, eine Schwäche für Malcolm X zu entwickeln - und sich zu weiterzubilden ist ja nie schlecht, nech. 


9) Welcher deiner Posts hat 2013 das meiste Feedback bekommen?

Dieser hier wurde 1220 Mal angeklickt. Mit einem Abstand von ca. 500 Klicks zum zweitbeliebtesten Post.  Warum auch immer, schließlich verkünde ich da nur, dass das Buch bald erscheint. :D 

10) Was hat dich 2013 Bücher betreffend so richtig rasend gemacht?
(Z.B. Cover-Change, Reihenabruch etc.)

Zwar nicht unbedingt mit Büchern selbst, aber mit der Leserschaft zusammenhängend: Spoiler in Goodreads-Updates oder Rezensionen, sowie vieel zu viel zu viele Rechtschreibfehler auf Buchblogs. Außerdem macht mich dieses unnötige Apostroph (Hans Wurst's Blog) in manchen Blognamen einfach nur rasend. Wenn ich sehe, dass jemand die deutsche Schriftsprache schon nicht angemessen beherrscht, dann will ich den Blog auch nicht mehr lesen, zumindest in den meisten Fällen. Ich finde, wenn man schon über Bücher schreibt, dann ist es doch das Mindeste, dass man selbst über eine gute Sprachkenntnis verfügt. Flüchtigkeitsfehler lasse ich da außen vor, die tauchen bei mir auch ständig auf. 

11) Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2013?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)

Dass ich, wenn man GFC, Bloglovin' und Blogconnect zusammenzählt, knapp mehr als 200 Leser habe, obwohl ich so unregelmäßig poste. Das freut mich wirklich total. Ich mache mir zwar sonst nicht viel aus den Zahlen, aber es motiviert einen trotzdem irgendwie ungemein. Und überhaupt freut es mich, dass es Leute gibt, die mein Geschreibsel lesen und kommentieren. 

12) Was war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung 2013?
(Bis zu drei Filme dürfen genannt werden)

Catching Fire fand ich ja grandios umgesetzt. Sowie den zweiten Hobbit-Teil, aber da kenne ich die Buchvorlage nicht und kann selbst nicht beurteilen, wie gut das Buch verfilmt wurde. Da der Film aber echt  toll ist, tendiere ich mal zu ziemlich gut. 


Bonus-Frage: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2013 zu sagen?

Für mich war das ein echt erfolgreiches Jahr. Ich hab insgesamt 54 Bücher gelesen, davon zwar auch einige für die Uni, aber hey, Buch ist Buch. :D Und wenn ich bedenke, dass ich eigentlich kaum Freizeit hatte, bin ich ziemlich zufrieden mit der Zahl. So kann es weitergehen. :) Diese Bücher (und 2 Kurzgeschichten, die Goodreads mitzählt) habe ich übrigens gelesen. :) 

via Goodreads

So, das war's dann auch schon. Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr reingerutscht und wünsche euch ein tolles Jahr 2014! :) 

Kommentare

  1. The Perks of Being a Wallflower war auch mein liebtes Buch dieses Jahr. Auch sonst hast du dieses Jahr einige Bücher gelesen, die ich auch noch gern lesen möchte, wenn ich mir deine Übersicht so ansehe. 54 Bücher ist doch echt gut. Habe mir für dieses Jahr 55 Bücher vorgenommen, da das für mich wohl das realistischte Ziel ist. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das hab ich gesehen :D Ich bin ein bisschen kommentierfaul zur Zeit, aber mir gefiel dein Jahresrückblick auch total gut! Da fiel mir auch wieder ein, dass wir The Perks ja ziemlich zeitgleich gelesen haben. Hach, tolles Buch. :)
      55 Bücher finde ich auch ein gutes Ziel! Meins ist erstmal wieder 50, ich will mich nicht zu sehr unter Druck setzen. :) Aber da ich auch aufgehört habe, zu arbeiten, kann es sein, dass es mehr werden - mal sehen :D

      Löschen
  2. Hallo! :D Danke fürs Mitmachen :-) Catching Fire ist aber auch einfach so geil gewesen, wie kann man den bei der Frage nicht hinschreiben? xD Den zweiten Band von Grisha fand ich auch super und das Cover wieder so wunderschön <3 Ansonsten liest du ja auch viel, dass ich nicht kenne, aber irgendwie interessant finde. Wer weiß :D Eines Tages vielleicht...

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke, für die schöne Vorlage! :D
      Seh ich auch so, toller Film *-* Jaaa, Grischa <3 Ich freu mich so auf den dritten Teil :D
      Stimmt, ich lese auch total "chaotisch", fällt mir immer wieder auf. Aber dazu muss man wirklich in der richtigen Stimmung sein, glaub ich :) Und Geschmäcker sind ja auch (zum Glück!) immer verschieden :D

      Löschen