Direkt zum Hauptbereich

-------- Umfrage: Musikecke? -------- & Neuzugänge #22

Bevor ich zu meinen massenhaften Neuzugängen komme, würde ich euch gerne eine Frage stellen. Und zwar wissen vielleicht einige, dass ich vor diesem Bücherblog schon einmal einen Blog geführt habe, allerdings mit unterschiedlichen Themen, unter anderem auch Musik. Da habe ich Künstler vorgestellt, Alben besprochen und meine wöchentlichen Lieblingslieder vorgestellt. Nun hatte mich eine liebe Leserin vor einigen Tagen gefragt, ob ich das nicht weiterführen wolle. Ich gebe zu, schon seit ich diesen Blog habe, überlege ich hin und her. Soll ich, soll ich nicht? Eigentlich soll es hier nur um Bücher gehen, aber andererseits mag ich es auch, über Musik zu schreiben. Einen ganz eigenen Blog dafür kann ich mir aber auch nicht vorstellen. Deshalb die Frage: Wärt ihr an einer Musikecke interessiert, wo ich ab und zu Künstler oder Alben vorstelle? Wahrscheinlich sollte ich einfach damit anfangen und die Resonanz abwarten, aber da ihr mir aufgrund meiner Rezensionen folgt und ich auch euren Wünschen entgegenkommen möchte, frage ich lieber trotzdem. Ich wär euch sehr dankbar, wenn ihr mir kurz mitteilt, was ihr von der Idee haltet. :)
(Falls ich die Idee umsetze, wird die erste Review übrigens zum neuen Queens of the Stone Age-Album sein, welches ich gerade in diesem Moment rauf und runter höre. <3) 

Und nun zu den Neuzugängen! 



So viel, dass ein Bild nicht mal ausreicht, wow. Fünf der Bücher habe ich aus der Bibliothek ausgeliehen - Selection, Die Auserwählten - Im Labyrinth, Was geschah mit Mara Dyer?, Der Herr der Ringe - Die Gefährten & Der große Gatsby. Herr der Ringe ist schon fast bis zur Hälfte gelesen und mit Selection habe ich auch schon angefangen. :) Dann war ich auch noch tauschwütig. Flügelschlag, die beiden ersten Teile von Sturmkönige und Rain Song habe ich mir ertauschen können. Im Land der Kaffeeblüten war ein Rezensionsexemplar von Blogg dein Buch, was ich schon gelesen und für toll befunden habe. Daraufhin hat mir die Autorin (Laura Antoni ist ihr Pseudonym für ihre Jugendbücher) netterweise auch ihr anderes aktuelles Buch Das Haus auf der Blumeninsel zum Rezensieren geschickt. :) Und Das verbotene Eden - David und Juna habe ich  durch eine Facebook-Gruppe geschenkt bekommen. Zu guter Letzt ist da noch Vergiss den Sommer nicht, welches ich mir einfach so gekauft habe. 
Ich glaube, das muss ein neuer Rekord an neuen Büchern sein. Wobei, vielleicht auch nicht, aber mir kommt es so vor, weil nur eins davon gekauft ist. Jedenfalls könnte ich mich schwarz ärgern, dass ich so wenig Zeit zum Lesen habe, aber dafür freue ich mich umso mehr auf die Semesterferien, wenn ich wieder ganz viel Zeit zum Lesen habe. Am besten im Garten, bei Sonnenschein. Hach. 



Kommentare

  1. Das sind wirklich eine Menge neuer Bücher!!!

    Ich persönlich liebe Musik sehr und würde mich schon dafür interessieren. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Songs/Künstlern und würde solche Posts wirklich gerne lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder? :D

      Vielen Dank für dein Feedback! :)

      Löschen
  2. Oh ja, oh ja,oh ja! Du hast so einen wunderbaren Musikgeschmack, ich bin voll dafür, eine Musikecke einzurichten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb du bist! :) Sie wird hoffentlich bald hier einziehen!

      Löschen
  3. Ne Musikecke wäre cool!
    Tolle Bücher hast du bekommen. Bei Flügelschlag bin ich mal auf deine Meinung gespannt...ich hasse es :-( obwohl mir ihre anderen Bücher sehr gefallen.
    LG und eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich zu hören! :)
      Ja! Oh, echt? So schlimm? :D Ich kenne keine Bücher der Autorin und hab das unter den Tauschbüchern gesehen und dachte, ich probier es mal. Zumal ich auch sonst keine Engelsromane lese. Ich hoffe, ich finde es nicht ganz so schlimm, ich will es diese Woche noch lesen :)
      Danke, dir auch! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] "George" - Alex Gino

George - Alex Gino - Fischer KJB - 208 S. - 978-3-7373-4032-8
George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen. via
„George“ müsste eigentlich „Melissa“ heißen. Denn das ist der Name, den George für sich am schönsten findet – drückt er doch aus, dass sie ein Mädchen und kein Junge ist, wie alle zu wissen meinen. George geht in die Grundschule und fühlt si…

Ableismus und ableistische Sprache - warum wir "dumm" und "Idiot" vermeiden sollten

Der Post ist eigentlich schon grundsätzlich problematisch, weil ich als Nichtbetroffene über das Thema spreche. Ich bin mir dessen und der Tatsache, dass ich auf dem Gebiet keine Expertin bin, bewusst. Mein Anspruch ist auch nicht, alles in Bezug auf Ableismus abzudecken. Was mein Anspruch ist: Bloggerkolleg*innen zum kritischeren Lesen zu animieren und dafür ein paar Anhaltspunkte zu liefern. (Leider kenne ich keine deutsche Buchbloggerin, die als Betroffene auf die Problematik aufmerksam macht.) Zuletzt schrieb ich über Rassismus. Demnächst soll es um Intersektionalität gehen. Dafür ist es unabdingbar, Ableismus zu umreißen. Ich habe mich bemüht, möglichst auf betroffene Stimmen und Beiträge aufmerksam zu machen. Falls ich trotzdem scheitere, weist mich gerne darauf hin. Weil ich es aber richtig und wichtig finde, darüber zu reden, habe ich mich dagegen entschieden, den Post ganz sein zu lassen.

Mehr als ein Monat ist vergangen, seit wir über Rassismus geschnackt hatten. Die dort be…