Direkt zum Hauptbereich

Entdeckt: "Traumsammler" von Khaled Hosseini


Titel: Traumsammler
Originaltitel: And the Mountains echoed
Autor: Khaled Hosseini
Verlag: S. Fischer
Seitenzahl: 448
Preis: 19,99€
Reihe: -

   Erscheinungstermin: 18.9.2013   

In seinem neuen Roman »Traumsammler« erzählt Khaled Hosseini die bewegende Geschichte zweier Geschwister aus einem kleinen afghanischen Dorf. Pari ist drei Jahre alt, ihr Bruder Abdullah zehn, als der Vater sie nach Kabul bringt. In der großen Stadt sucht er nach einem besseren Leben. Doch die beiden Kinder werden getrennt... 
Ein großer Roman, dessen emotionale Intensität und Erzählkunst neue Maßstäbe setzen. Fesselnder, reicher, persönlicher als je zuvor. via


Zugegeben, viel verrät die Inhaltsangabe nicht. Aber ich bin mir fast sicher, dass ich auch dieses Buch von Khaled Hosseini verschlingen und lieben werde. So lange, seit gut 4 Jahren nämlich, warte ich nun schon auf ein neues Buch von ihm und nun ist es bald da. "Tauschend strahlende Sonnen" und "Drachenläufer" habe ich beide in mein Herz geschlossen und über letzteres sogar damals meine Facharbeit im Abi geschrieben. Es wird Zeit für eine neue rührende Geschichte und ich kann es kaum erwarten. Das Cover ist jedenfalls toll, findet ihr nicht auch? Wobei ich den englischen Titel ein bisschen schöner finde als den deutschen. Der klingt so gewöhnlich, wohingegen "And the Mountains Echoed" echt was hermacht. Na ja, was zählt, ist ja der Inhalt. Wer übrigens gar nicht mehr warten kann - auf Englisch kann man das Buch schon kaufen. Ich werde aber wohl die Tradition fortsetzen und die deutsche Übersetzung lesen. 
Wie sieht's bei euch aus, kennt ihr den Autor und seine Bücher? Haben sie euch ebenso gut wie mir gefallen, sodass ihr "Traumsammler" auch lesen wollt, oder ist das eher nichts für euch? 


Kommentare

  1. Oh wie wunderbar, danke für den Hinweis! "Drachenläufer" habe ich damals verschlungen, "Tausend strahlende Sonnen" steht schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste und der kommende Roman klingt auch sehr vielversprechend! Wieder ein Buch mehr, das man unbedingt haben und lesen möchte, haha, ich glaube ich werde noch als alte Lady darüber jammern, wie riesig mein SuB ist...:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! :) Oh, "Tausend strahlende Sonnen" musst du aber auch unbedingt bald lesen. Das gefiel mir sogar besser als "Drachenläufer", so, so toll <3 Wir jammern dann gemeinsam als alte Ladies, ja? Bei mir sieht es nämlich nicht anders aus. :D

      Löschen
  2. Hach toll. Ich hab das Buch auf Englisch letztens im Laden gesehen und war schon richtig verlockt, weil ich seine anderen beiden Bücher ja auch so gerne mag, wie du weißt :D
    Ich glaube, ich werde das Buch auf Englisch lesen - mir gefallen da Titel und Cover irgendwie besser und ich möchte es bei ihm auch endlich mal im Original probieren -, aber etwas will ich noch abwarten, weil mir das Hardcover noch zu teuer ist. Mal sehen, mal sehen. Klingt aber wieder ganz wunderbar :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa :)
      Ich find Titel und Cover im Englischen auch schöner, kann ich also gut nachvollziehen :D Im Moment ist das aber wirklich noch teuer. Das Warten wird sich aber sicher lohnen :)

      Löschen
  3. "Tausend strahlende Sonnen" fand ich großartig. "Drachenläufer" habe ich erst danach gelesen und war enttäuscht davon. Deswegen freue ich mich, dass es ein neues Werk von ihm gibt. Mal schauen, wie mir das dann wieder gefällt.

    Mir gefällt sowohl der englische als auch der deutsche Titel.

    Danke für den Tipp :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hey Elif, ich hinterlasse dir mal n link...nur falls du es noch nicht gesehen hast :-) LG
    http://kathrineverdeen.blogspot.de/2013/06/blogtour-zu-sternenstaub.html

    AntwortenLöschen
  5. Der Drachenläufer gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern. Deswegen bin ich total gespannt was du zu diesem Buch sagen wirst.

    Schönen Blog hast du hier :)

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch steht schon auf meiner Bestellliste. Die beiden Vorgängerromane, der Drachläufer und Tausend strahlende Sonnen, habe ich geradezu verschlungen. Sie gehören mit zu den bewegensten Büchern, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Ich mag den Schreibstil Hosseinis sehr und freue mich nun sehr auf Traumsammler.

    Viele Grüße
    antetanni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] "George" - Alex Gino

George - Alex Gino - Fischer KJB - 208 S. - 978-3-7373-4032-8
George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen. via
„George“ müsste eigentlich „Melissa“ heißen. Denn das ist der Name, den George für sich am schönsten findet – drückt er doch aus, dass sie ein Mädchen und kein Junge ist, wie alle zu wissen meinen. George geht in die Grundschule und fühlt si…

Ableismus und ableistische Sprache - warum wir "dumm" und "Idiot" vermeiden sollten

Der Post ist eigentlich schon grundsätzlich problematisch, weil ich als Nichtbetroffene über das Thema spreche. Ich bin mir dessen und der Tatsache, dass ich auf dem Gebiet keine Expertin bin, bewusst. Mein Anspruch ist auch nicht, alles in Bezug auf Ableismus abzudecken. Was mein Anspruch ist: Bloggerkolleg*innen zum kritischeren Lesen zu animieren und dafür ein paar Anhaltspunkte zu liefern. (Leider kenne ich keine deutsche Buchbloggerin, die als Betroffene auf die Problematik aufmerksam macht.) Zuletzt schrieb ich über Rassismus. Demnächst soll es um Intersektionalität gehen. Dafür ist es unabdingbar, Ableismus zu umreißen. Ich habe mich bemüht, möglichst auf betroffene Stimmen und Beiträge aufmerksam zu machen. Falls ich trotzdem scheitere, weist mich gerne darauf hin. Weil ich es aber richtig und wichtig finde, darüber zu reden, habe ich mich dagegen entschieden, den Post ganz sein zu lassen.

Mehr als ein Monat ist vergangen, seit wir über Rassismus geschnackt hatten. Die dort be…