4/09/2013

Resümee: März 2013

Kaum verspätet, aber was soll's. Die Uni hat wieder angefangen und nimmt mich leider komplett ein (neben der Arbeit und der Fahrschule), weshalb es hier ein wenig stiller geworden ist. Nun wird aber wieder aufgeholt und und beginnen tue ich mal mit meinem besten Monat, seit es diesen Blog gibt! Ich habe nämlich im März ganz 8 Bücher gelesen und was für andere ein schlechter Durchschnitt wäre (*hust* Tanja *hust*), ist für mich eine Traumbilanz. Dementsprechend bin ich auf den letzten Monat ganz stolz. :-) Hier also die gelesenen Werke: 



 

Insgesamt sind das 3072 Seiten. Fast doppelt so viel wie Februar! 
Und dann gab es nicht einmal einen Flop, nein, im Gegenteil. Aber seht selbst. 

"Die vierzig Geheimnisse der Liebe" von Elif Shafak war für mich ein kleiner Schatz voller Weisheiten, Ratschläge und Wege zur Liebe und Toleranz. Ein tolles Buch, das volle 5 Sterne verdiente. Zur Rezension hier entlang.

"Ich bin's, Francesca" (bzw. "Das Leben ist keine Pralinschachtel") von Melina Marchetta hat mir auch gut gefallen, wenn mir die Probleme auch manchmal ein bisschen zu kindisch erschienen. Trotzdem ein 4-Sterne-Buch, dessen Rezension noch folgen wird.

"Briefsteller" von Michail Schischkin hat seine Zeit gebraucht, wusste mich dann aber doch noch zu überzeugen und zu fesseln. Sehr berührende Geschichte. Ebenfalls 4 Sterne. Rezension folgt.

"Wie bezaubert man einen Viscount", "Penelopes pikantes Geheimnis", "In Liebe, ihre Eloise" und "Ein hinreißend verruchter Gentleman" von Julia Quinn habe ich, wie ihr seht, fast direkt hintereinander gelesen. Sobald ich durch bin, wird es eine Reihenrezension geben. Vorweg sei aber gesagt, dass diese Bücher von nun an zu meinen absoluten Lieblingen gehören, weil sie mich so sehr amüsiert haben, wie lange keine mehr. Bislang alle mit 5 Sternen bewertet! 

Und wenn wir schonmal bei der Auflistung meiner absoluten Lieblinge sind, "The Perks of Being a Wallflower" von Stephen Chbosky gehört inzwischen auch dazu. Von Anfang an habe ich Charlie in mein Herz geschlossen und bis zum Ende war ich so gefesselt von seiner Art, dass ich hin und weg war. Auch hier wieder 5 Sterne, die Rezension findet ihr hier

Mein SuB liegt derzeit bei 42 Büchern.
Ich hoffe, diesen Monat ein bisschen abbauen zu können, außerdem wollen noch ein paar Bücher für die Contemporary YA Challenge gelesen werden. Aber das wird schon. Käufe sind zumindest erstmal nicht mehr geplant, aber sage ich das nicht jedes Mal? 
Wie dem auch sei, drückt mir die Daumen, dass ich genug Zeit zum Lesen finde und ich drücke allen, die genauso unter Zeitmangel leiden wie ich, die meinen. Habt eine schöne Woche, ihr Lieben! ♥



Kommentare:

  1. Tanja ist ein MONSTER.

    8 Bücher wär für mich auch überdurchschnittlich gut :D Neben Arbeit und Berufsschule schafft man halt nicht soviel, wie die liebe Tanja x3

    Ich kenn keins deiner Bpcher, aber deinen SUB nehm ich. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das beruhigt mich ungemein! :D Ja, bei mir sieht es ähnlich aus. Und wenn ich dann abends daheim bin und Zeit hätte, sind meine Augen meist schon zu müde. :(
      Haha, ok! :D Wobei, ich glaube, ich behalt doch lieber meinen "Kleinen" :D

      Löschen
  2. 8 Bücher finde ich ziemlich viel. Ich bin selbt auf 6 Bücher meist recht stolz. Aber ich weiß was du meinst. Tanja darf man in dieser Hinsicht einfach nicht beachten ;)

    Ich habe auch gerade 'The Perks of being a Wallflower' gelesen und ich total beeindruckt. Ein so tolles Buch habe ich lange nicht gelesen. Einfach umwerfend gut. Ich muss das erstmal sacken lassen, bis ich meine Rezi schreibe und dann werde ich deine mal lesen. (Ich will mich nicht vorm schreiben irgendwie davon beeinflussen lassen).

    Saving Francesca möchte ich auch noch lesen. Aber nachdem ich die letzten beiden Monate so viele neue Bücher bekommen habe und im Mai mein Ref losgeht, halte ich mich erstmal zurück und versuche noch möglichst viel abzubauen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir sonst genauso. :D Diesen Monat war es wahrscheinlich nur eine Ausnahme, weil die Bücher von Julia Quinn sich so schnell lesen lassen. Im April sieht es schon schlechter aus, ich hab erst 1 Buch gelesen und das war ein Drama von Schiller. -_-

      Hach, das freut mich! So ein tolles Buch sollte jeder kennen. :) Klar, kein Problem! Kann ich total verstehen.

      Ohh, ich wünsch dir viel Spaß und Erfolg im Ref! Hoffentlich findest du daneben noch genug Zeit zum Lesen. :)

      Löschen
  3. Hey, du hast meinen alten Blog verfolgt und ich wollte dir nur bescheid sagen, dass ich jetzt einen neuen Blog habe, es würde mich freuen, wenn du wieder vorbeischauen würdest :)

    Übrigens find ich das ja mal voll cool, so einen Blog wie deinen kann ich dringend gebrauchen, weil ich nie weiß, was ich lesen soll :D verfolge dich jetzt :)

    Liebste Grüße,
    Mirjam

    m o d e g a a r d e Blog

    AntwortenLöschen