Rezension: "Zeitenlos: Der Anfang" - Shelena Shorts

Titel: Zeitenlos: Der Anfang
Originaltitel: The Pace (The Pace Series)
Autor: Shelena Shorts
Verlag: Baumhaus 
Seitenzahl: 368
Preis: 8,99€
Reihe: Tetralogie (#2, #3, #4)


Sophie ist gerade mit ihrer Mutter nach Kalifornien gezogen und eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben. Doch dann rammt sie beim Ausparken das Auto eines Jungen, der unglaublich charmant und gut aussehend ist. Sophie kann nicht aufhören, an ihn zu denken, aber als sie Weston wiedersieht, merkt sie schnell, dass er etwas vor ihr verbirgt. Warum lebt er allein in einem riesigen Haus? Woher hat er all seinen Reichtum? Und was sind das für Forschungen, die er in seinem Labor durchführt? Die Wahrheit ist so unfassbar, dass Sophie sie zuerst gar nicht glauben kann.. via


Hätten Livi und Sara nicht die Notizbuchrunde ins Leben gerufen, hätte ich "Zeitenlos" wahrscheinlich nie gelesen, denn mich sprach das Thema überhaupt nicht an. So wurde ich aber doch neugierig, wenn auch mehr auf die Kommentare als auf den Inhalt. 
Jedenfalls war meine Skepsis berechtigt. Zunächst einmal ist mir der Schreibstil aufgefallen. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung liegt, aber gesprochene Sprache, die in die Schriftsprache eingebaut wird, finde ich persönlich ganz schlimm. So zum Beispiel etliche „und so“s, sowie „'ne“s. Mich stört das generell erheblich und auch in diesem Fall fand ich es alles andere als gut. Auch sonst ist der Schreibstil sehr ernüchternd und nicht wirklich fesselnd. 
Ebenso nicht fesselnd waren die Charaktere. Sophie war mir gänzlich unsympathisch. Zum einen war sie zu allen außer Weston patzig und unfreundlich, was mich ziemlich aufgeregt hat, weil alle es nur gut mit ihr meinen, und zum anderen fand ich ihren Charakter ziemlich widersprüchlich, da sie in einem Moment einem Fremden das Leben retten will, indem sie ihres riskiert und im nächsten Moment Weston gerne sterben lassen würde, weil er nicht nach ihre Nase tanzt. Schlimm. 
Weston war hingegen recht interessant, wenn auch unauthentisch. Der Fokus lag viel zu sehr auf seiner Makellosigkeit, sodass er ziemlich eintönig rüberkam. 
So viel mehr Charaktere gab es eigentlich auch gar nicht. Ein paar fanden zwar Erwähnung, aber im Grunde war das eine Zwei-Mann-Show, die am Ende von einer dritten Person unterbrochen wurde. 
Das Ende fand ich übrigens gut gelungen. Es war spannend und interessant, konnte jedoch auch nicht mehr so viel retten. Generell war die Handlung zwar in Ordnung, also nicht langweilig, aber auch nicht mitreißend. So wie das Ende hätte das ganze Buch gerne sein können, aber die Autorin hat sich das Beste, oder besser gesagt: das Gute, offensichtlich für den Schluss aufgehoben. 
Übrigens war ich fast bis zur Mitte des Buches überzeugt davon, dass sich das Buch um Zeitreisen dreht. Wahrscheinlich hat mich der Titel zu der falschen Annahme geführt, jedenfalls hat es kein bisschen mit Zeitreisen zu tun, sondern ist im Grunde eine andere Variante zu Twilight, nur ohne Vampire. Anfangs habe ich nicht so viele Parallelen bemerkt, aber zum Ende hin wurde es deutlicher. Das ist für mich aber kein Kritikpunkt, da Stephenie Meyer das Rad ja auch nicht neu erfunden hat. Soll nur als Anmerkung dienen, für die, die auf solche Parallelen allergisch reagieren.


Ich bin eindeutig das falsche Publikum für „Zeitenlos“. Die eintönige Handlung, der schlechte Schreibstil und die flachen Charaktere haben keinen guten Eindruck bei mir hinterlassen. Lediglich die Idee an sich und das Ende haben mir gut gefallen, sodass ich noch 2 von 5 Sternen vergebe, aber empfehlen würde ich das Buch keinem, der etwas Qualitatives lesen will. Als Notizbuch war es amüsant, aber sonst ist es wirklich nur ein Zeitvertreib mit einem guten Ansatz, aber einer faden Umsetzung.




Kommentare

  1. Oh "so" schlecht hätte ich es jetzt gar nicht eingeschätzt. Vielleicht streiche ich es ja doch mal von meiner Wunschliste :p
    Auf jeden Fall tolle Rezi :)

    Liebe Grüße
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Überleg es dir auf jeden Fall nochmal oder leih dir das Buch nur irgendwo aus, damit du später keinen Kauf bereust :D

      Löschen
    2. Ja, das ist wohl besser. Leider gibt es in meiner Bibliothek nicht so "aktuelle" Bücher...

      Löschen
  2. Habe ich ganz genauso gesehen! Lustig, ich dachte zuerst auch dass es um Zeitreisen geht. Ich glaube das ist die blöde Uhr auf dem Cover schuld.
    Je öfter ich mir das deutsche Cover angucke, desto unpassender finde ich es. Auch das Mädchen mit dem Fahrrad. Sophie fährt doch nicht ein mal im Buch mit dem Rad, wenn ich mich richtig erinnere...

    Das Beste waren einfach die Kommentare :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zum einen die Uhr, dann der Titel, und dann auch noch Weston auf dem Cover, der so archaisch aussieht.. was soll man da auch denken? :D
      Es passt auch echt irgendwie nicht. Selbst die Farben. Und soweit ich mich erinnere, hat sie nicht einmal ein Fahrrad. Tja.. da war wohl mal wieder jemand am Werk, der das Buch nicht kannte. :D
      Absolut!

      Löschen
  3. Haha, die Story klingt eigentlich total vielversprechend, aber als ich deine Rezension gelesen habe war ich ziemlich enttäuscht, dass es offensichtlich so schlecht umgesetzt wurde. Schade :/

    Zu deinem Kommentar: Eigentlich habe ich gar nicht diszipliniert gelernt, ich habe es mehrmals versucht, aber ich bin einfach ziemlich schlecht darin, mich für eine längere Zeit auf irgendeine Sache zu konzentrieren. Ich lasse mich viel zu schnell ablenken, leider :/ Ich hoffe trotzdem für uns beide, dass unsere Klausuren nicht allzu schlecht ausgefallen sind :)

    Für März habe ich mir jetzt wirklich mal ein Bücherkaufverbot auferlegt, es sei denn, es handelt sich um Bücher für die Uni. Ich komme sonst nie dazu, alles zu lesen, was bei mir noch im Regal und auf den Wunschlisten herumwandert, ich muss das irgendwie erstmal abarbeiten, ehe ich mich mit neuem Lesestoff versorge. Ich traue mich auch gar nicht nachzuzählen, wieviele Bücher es mittlerweile sind, aber ich schätze auch, dass es zwischen 50 und 60 Bücher sein müssen. Bücherkaufen ist irgendwie eine noch schlimmere Sucht als das Lesen :D

    Ich hoffe, du kannst das wunderschöne Frühlingswetter genießen, ich wünsche dir einen tollen Wochenanfang!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand ich auch schade! :/ Aber nun gut, manchmal muss man auch schlechte Bücher erwischen.

      Ach, da geht's dir ja wie mir. Aber ich bin mir fast sicher, dass du trotzdem gut abgeschnitten hast. :) Ich habe zum Glück schon 3 von 4 Resultaten erfahren. Die Warterei macht mich immer wahnsinnig. Jedenfalls bin ich nur mit einer Klausur unzufrieden, was eine recht gute Bilanz ist :D

      Oh, mutiges Verbot! Ich glaube, ich werde noch einmal schwach werden, weil ich noch einen Gutschein habe. Aber das zählt ja nicht komplett als Kauf, auch nicht, wenn ich etwas draufzahle, nein, nein.. Man kann sich alles schön reden :D Aber danach widme ich mich wirklich den Ungelesenen. Ich will zumindest wieder bei 30 sein, alles andere kommt mir so viel vor :s Ich kann aber nicht nicht zählen, ich muss es irgendwie immer genau wissen :D Also mit 50-60 Büchern solltest du ja eigentlich fürs Erste ausgesorgt haben :D Aber es ist auch einfach toll, wenn man so viel Auswahl hat. <3
      Ich gebe dir vollkommen recht, Bücherkaufen entwickelt sich bei mir auch schon zu einer schlimmeren Sucht. Hoffentlich artet das nicht noch weiter aus..

      Danke, das wünsche ich dir auch! :)

      Löschen
  4. Na, da bin ich ja schonmal gespannt, was du für Bemerkungen reingeschrieben hast, ich krieg das Buch nämlich auch bald noch und schreibe eifrig mit ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich wünsche dir viel Spaß damit :D Und wundere dich nicht über meine anfänglichen Spekulationen, ob denn vielleicht eines der Autos eine Zeitmaschine sei. Ich dachte, wie gesagt, dass die Thematik eine ganz andere ist... :D

      Löschen
  5. Oh du bist die einzige, die Zeitenlos nicht gefallen hat. Ich war schon total neugierig darauf, doch jetzt habe ich total die Bedenken.
    Tortzdem finde ich sie gut.
    Ich habe da mal eine Frage wie hast du die leiste ganz oben hinbekommen?

    Alles Liebe, Ally

    aus http://allys-wildebuecherwelt.blogspot.de

    PS: Yeeeeeeh das 99 Mitglied.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also bei der Notizbuchrunde war ich eindeutig nicht die Einzige. :D Aber jeder hat ja auch einen anderen Geschmack, also wenn du Bücher in der Richtung gerne liest, gefällt es dir ja vielleicht besser.
      Die Leiste habe ich mit einem Tutorial von CopyPasteLove gemacht, ich bin mir aber nicht mehr 100%ig sicher, welches das war. Ich glaube aber, dieses hier: http://www.copypastelove.org/2012/04/wie-erstelle-ich-ein-menu-teil-6.html
      :)

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen