Direkt zum Hauptbereich

Neuzugänge #20 - Von den Bridgertons, Mauerblümchen und mehr


Jetzt hab ich doch seit langem keine Neuzugänge mehr gezeigt, doch ein Gutes hat die Sache ja: ich habe den Großteil der Bücher schon gelesen. Außerdem hatte ich einige bei dieser Montagsfrage schon gezeigt, aber jetzt gibt es nochmal alle neuen Mitbewohner auf einem Haufen. 
Zum einen ist da die Bridgerton-Reihe von Julia Quinn, der ich voll und ganz verfallen bin. Ich verschlinge ein Buch nach dem anderen und bin nun schon beim sechsten Buch angelangt, mit dem ich fast durch bin. Zum Glück wartet das siebte und vorletzte Buch auch schon auf mich. Vielleicht fällt dem ein oder anderen Kenner auf, dass der dritte Band fehlt. Dieser ist nur noch gebraucht und für recht viel Geld zu haben, weshalb ich beschlossen habe, ihn zu überspringen und irgendwann nachzukaufen. Zum Glück kommt man auch so sehr gut mit. Die Bände werde ich übrigens alle zusammen rezensieren, habe ich beschlossen. Dauert aber nicht mehr lang, wenn ich in dem Tempo weiterlese. :D
Ein weiteres Buch, das ich schon gelesen habe, ist "The perks of being a wallflower" von Stephen Chbosky. Ein rundum perfektes Buch, das mich sehr berührt hat. Die Rezension folgt in den nächsten Tagen.
"Lenas Tagebuch" von Lena Muchina habe ich freundlicherweise vom Verlag zugeschickt bekommen. Ich habe mich sehr gefreut und bin extrem gespannt auf das Buch!
Und zu guter Letzt ist da die "Historia von d. Johann Fausten". Das muss ich für ein Seminar im kommenden Semester lesen. :)
Das war's auch schon wieder von mir. In den nächsten Tagen habe ich endlich mal ein bisschen mehr Freizeit und hoffe, dass ich dazu komme, die ausstehenden Rezensionen zu schreiben. Bis dahin: Macht's gut! ♥


Kommentare

  1. Die Bridgerton-Reihe ist super!! Ich habe bis jetzt nur den ersten Teil gelesen, aber möchte unbedingt mal weiter lesen. Ich bin auf deine Rezension gespannt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! :) Ich kann dir die folgenden Bände auch nur empfehlen, ich liebe bislang jeden einzelnen!

      Löschen
  2. Alle Bridgerton-Bücher im gleichen Look sehen schon echt hübsch aus. Ich war ja zu ungeduldig und habe dann zu den älteren Ausgaben gegriffen, wenn ich die aktuelle nicht bekommen konnte. Den 3. Band habe ich auf englisch gelesen und wenn du englisch liest, kann ich ihn dir nur empfehlen :-)

    LG
    Jai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wahr? :D Ich wollte sie unbedingt in dieser Ausgabe haben, weil ich die so hübsch finde. Außerdem würden meine Eltern wohl einige Fragen gehabt, würde ich die älteren Ausgaben lesen.. die Cover sehen ja nicht gerade unschuldig aus. :D
      Danke für den Tipp! :) Ich werd mal schauen, ob ich nicht irgendwann zufällig auf ebay oder so Glück hab, ansonsten werde ich wohl zur englischen Ausgabe greifen. :)

      Löschen
    2. Bezüglich der älteren Cover habe ich auch mit entsprechenden Kommentaren von meinem Freund gerechnet, aber obwohl die Bücher hier offen rumliegen, ist ihm das bislang nicht aufgefallen.

      Löschen
  3. Da hast du aber auch mal wieder fleißig zugeschlagen :D Aber wenn die Reihe schon vollständig existiert, dann kann man sie ja auch gleich am Stück lesen. Hast du denn den 7. Band auch schon da, damit du gleich weitermachen kannst? Ich erkenne das auf dem Bild nicht so richtig.
    Viel Spaß noch beim Weiterlesen! :D Und ich bin gespannt auf die Rezensionen :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja.. :D Eben! Vor allem kann ich auch gar nicht anders, ich bin der Reihe echt verfallen. Ja, der 7. Band ist der ganz rechts auf dem Bild. :) Der dritte ist nicht mit drauf, weil ich den übersprungen habe. :)
      Vielen Dank! :D

      Löschen
  4. Von The Perks of Being a Wallflower hab ich auch schon viel Gutes gehört. Steht auch auf meiner Leseliste :)Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ach Mensch, ich hätte auch so gerne den ersten Teil. xD Er wurde mir schon so oft von allen möglichen Seiten empfohlen und du schwärmst ja auch regelrecht davon. Wäre doch nur nicht ausgerechnet der erste Teil überall vergriffen... Und mit einer der alten Ausgaben in der Hand würde ich auch nicht gerne gesehen werden. :D
    Bei Amazon habe ich gesehen, dass vielen, die FAns von der Bridgerton Reihe sind, eine gewisse "Mauerblümchen" Reihe ans Herz gelegt und empfohlen wird. Soweit ich das jedoch richtig gesehen habe, sind dort die Cover auch nicht so prickelnd...

    "The Perks of Being a Wallflower" habe ich hier noch auf Deutsch liegen. Nun freue ich mich noch mehr darauf. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, es würde dir auch wirklich gefallen! Oh man, ich seh grad, dass die Preise dafür ja richtig in die Höhe steigen. Hast du mal geschaut, ob die Bibliothek das nicht vielleicht hat? :) Ansonsten, wenn du magst, würde ich dir das Buch / die Bücher auch ausleihen, sag einfach nur Bescheid. :)
      Danke für den Tipp! Ich werd mal schauen, ob die was für mich wäre. Und vielleicht verhält es sich bei der Reihe ja wie mit den englischen Ausgaben der Bridgertons, die sehen auch um einiges unschuldiger aus xD Dann würde ich die einfach auf englisch lesen :)

      Oh ja, lies das ganz bald! Ich liebe es! :D

      Löschen
    2. Oh, das wäre total lieb von dir, wenn du mir den ersten Band leihen könntest. ♥ Einen Bibliotheksbesuch hier in der Gegend kann man sich echt abschminken, minikleine Büchereien mit noch kleinerer Auswahl. Aber derzeit komme ich sowieso nicht zum Lesen, Facharbeiten und mündliches Abi bzw. Seminarkurs halten mich ganz schön auf Trab. Also würde ich einfach so gegen Pfingsten bzw. im Mai auf dein liebes Angebot wieder zurükkommen, wenn das geht. :)

      Was diese Mauerblümchen Reihe betrifft scheinst du Recht zu haben, die Originalcover sind um einiges ansehlicher. Über eine Knight Reihe von Gaelen Foley habe ich übrigens auch schon viel Gutes gehört, soll anscheinend in einem ähnlichen Stil sein wie Julia Quinns Bücher. :)

      Wird gemacht. :) (Bist du eigentlich inzwischen schon dazugekommen, "Kuss des Tigers" zu lesen? Ich liebe diese Buchreihe einfach abgöttisch (auch wenn mir der erste Band ja nicht auf Anhieb gefiel) und muss sie einfach jedem ans Herz legen.)

      Löschen
    3. Gerne, sag einfach Bescheid, wenn du wieder mehr Zeit hast. :) Viel Erfolg bei deinen Prüfungen! <3

      Von wem ist denn die Reihe eigentlich? Ich hab bei meiner kurzen Recherche nichts finden können :s Oh, die merk ich mir dann auch mal! :) Danke! :)

      (Nein, bin ich nicht :( Das steht schon seit langem auf der Wunschliste, aber irgendwie bin ich bis jetzt nicht dazu gekommen. Du machst mich extrem neugierig, ich glaub, ich schau direkt mal, ob die Bücherei damit dienen kann :D)

      Löschen
  6. The Perks of being a wallflower lässt wohl keinen so wirklich kalt, hatte auch selten ein Buch, das mich so berührt hat <3

    Ich wünsche dir frohe Ostern und hinterlasse im Osternest mal einen Tag: http://words-cut-deeper.blogspot.de/2013/03/top-3-tag.html :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass man das Buch nicht mag. :D Ich finde es wirklich grandios. <3

      Ohh, vielen Dank! Dir auch frohe Ostern! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] "George" - Alex Gino

George - Alex Gino - Fischer KJB - 208 S. - 978-3-7373-4032-8
George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen. via
„George“ müsste eigentlich „Melissa“ heißen. Denn das ist der Name, den George für sich am schönsten findet – drückt er doch aus, dass sie ein Mädchen und kein Junge ist, wie alle zu wissen meinen. George geht in die Grundschule und fühlt si…

Ableismus und ableistische Sprache - warum wir "dumm" und "Idiot" vermeiden sollten

Der Post ist eigentlich schon grundsätzlich problematisch, weil ich als Nichtbetroffene über das Thema spreche. Ich bin mir dessen und der Tatsache, dass ich auf dem Gebiet keine Expertin bin, bewusst. Mein Anspruch ist auch nicht, alles in Bezug auf Ableismus abzudecken. Was mein Anspruch ist: Bloggerkolleg*innen zum kritischeren Lesen zu animieren und dafür ein paar Anhaltspunkte zu liefern. (Leider kenne ich keine deutsche Buchbloggerin, die als Betroffene auf die Problematik aufmerksam macht.) Zuletzt schrieb ich über Rassismus. Demnächst soll es um Intersektionalität gehen. Dafür ist es unabdingbar, Ableismus zu umreißen. Ich habe mich bemüht, möglichst auf betroffene Stimmen und Beiträge aufmerksam zu machen. Falls ich trotzdem scheitere, weist mich gerne darauf hin. Weil ich es aber richtig und wichtig finde, darüber zu reden, habe ich mich dagegen entschieden, den Post ganz sein zu lassen.

Mehr als ein Monat ist vergangen, seit wir über Rassismus geschnackt hatten. Die dort be…